News

Celebrating VALIE EXPORT's 80th birthday

Die Galerie Thaddaeus Ropac gratuliert VALIE EXPORT herzlich zu ihrem 80. Geburtstag. Aus diesem Anlass zeigt die Galerie ein Video der Künstlerin, welches sie diese Woche von ihrem Zuhause in Wien gedreht hat und über ihr Leben und ihre Karriere nachdenkt.
AUFBEUGUNG, 1976

KUB Sonic Views 26: VALIE EXPORT, Aufbeugung, 1976

Seit der Corona-bedingten Schließung des Kunsthaus Bregenz Mitte März publiziert Direktor Thomas D. Trummer eine Serie von akustischen Bildbeschreibungen – Sonic Views – , die sich an die Freunde des Kunsthaus Bregenz richtet. Anschließend werden sie auf der KUB Website veröffentlicht.
VALIE EXPORT - SMART EXPORT Selbstporträt, 1970

Happy Birthday VALIE EXPORT

from all at Hundred+Heroines and friends
News from Home 18.8.88. (Filmstill), 1988
08.05.2020 - 28.05.2020
Filmarrchiv Austria

VALIE EXPORT Online-Hommage 8. Mai bis 28. Mai 2020

Im Mai widmet das Filmarchiv Austria der Künstlerin eine Online Hommage.
Gezeigt wird eine Auswahl von drei verschiedenen Arbeiten:
Menschenfrauen (1979)
News from Home 18.8.88. Video mit Elfriede Jelinek (1988)
Das Bewaffnete Auge. VALIE EXPORT im Dialog mit der Filmavantgarde. (1982)

Die Retrospektive soll nach Ende der Corona-Beschränkungen analog im Kino nachgeholt werden.
Die Geburtenmadonna, 1976
16.05.2020-13.09.2020
FC - Francisco Carolinum, Linz

VALIE EXPORT Collection Care

Am Sonntag, 17. Mai 2020 ist im Zuge des 80. Geburtstages der Künstlerin der Ausstellungseintritt frei.
Die Sammlung der Landesgalerie Linz beherbergt seit mehr als 20 Jahren wesentliche Werke der österreichischen Künstlerin VALIE EXPORT. Viele davon, wie die herausragende „Geburtenmadonna“, haben eine bewegte Zeit mit zahlreichen Reisen und Ausstellungen hinter sich, die trotz aller musealer Sorgfalt nicht spurlos vorübergegangen ist. Im Rahmen eines konservierungswissenschaftlichen Projekts wurden deshalb in den letzten Jahren Maßnahmen der Erhaltung und Restaurierung des EXPORT-Bestandes diskutiert und umgesetzt. Die Ergebnisse werden in der Ausstellung im Gotischen Zimmer präsentiert. Die Landesgalerie bereitet mit dieser Initiative ihre VALIE EXPORT-Sammlung für die Zukunft vor und ermöglicht der Öffentlichkeit zugleich einen Blick hinter die Kulissen der Museumsarbeit.
Turbulences of Breath (3), 2007
13.05.2020-17.05.2020
Somerset House, London

Hundred Heroines

kuratiert von Verena Kaspar-Eisera, Cheryl Newman
Adjungierte Dislokationen (1973)
09.04.2020
Okonakino Foundation, Warsaw

Iluzjon Cinema

Filmeinsatz: Adjungierte Dislokationen
13.11.2020-14.03.2021
Kunsthaus Graz, Graz

Körper und Territorium

Die Ausstellung beschäftigt sich mit den Vorstellungen von künstlerischem Prozess, Körper und Identität in der österreichischen Kunst von den 1960er-Jahren bis heute. Sie ist das Ergebnis einer kuratorischen Residency und Forschung für zeitgenössische Kunst in Österreich, die 2017 vom Kunsthaus Graz organisiert wurde. Ausgangspunkt der Forschung war die ehemalige Trigon-Biennale (Österreich, Italien, Jugoslawien), die in Graz bis in die 90er-Jahre hinein stattfand. In den späten 60er- und 70er-Jahren war Trigon eines der Schlüsselereignisse, die zur Internationalisierung der künstlerischen Praktiken in allen drei Ländern beigetragen hatten, auch mit Ausstellungen zu Themen wie urbane Interventionen, Videokunst, Identität, künstlerische Prozesse und Maskulinität/Feminität.
kuratiert von Jasna Jakšić, Radmila Iva Janković, Katrin Bucher Trantow
KALASHNIKOV, 2007
05.11.2020 – 22.02.2021
MARe/Museum of Recent Art, Bukarest

VALIE EXPORT : IMPORT

Metallene Gesten, 1973
03.09.2020-18.10.2020
MSU Museum of Contemporary Art, Zagreb

Body and The Territory

Body and Territory is concerned with notions of the artistic process, the body and identity in Austrian art from the 1960s to the present day. It is the result of a curatorial residency and research into contemporary art in Austria, which was organised by the Kunsthaus Graz in 2017. The starting point of the research was the then Trigon Biennale (Austria, Italy, Yugoslavia), which took place in Graz up until the 1990s. In the late 1960s and 1970s Trigon was one of the key events that had contributed to the internationalisation of artistic practices in all three countries, also with exhibitions on such themes as interventions, video art, identity, artistic processes and masculinity/femininity.
kuratiert von Jasna Jakšić, Radmila Iva Janković, Katrin Bucher Trantow
Fragmente der Bilder einer Berührung, 1994
17.07.2020-18.10.2020
Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, Baden-Baden

VALIE EXPORT. Fragmente einer Berührung

kuratiert von Hendrik Bündge, Luisa Heese
03.07.2020 - 06.09.2020
International Center of Photography, New York

Feministische Avantgarde. Werke aus der Sammlung Verbund

kuratiert von Gabriele Schor
21.06.2020
National Gallery of Art NGA, Washington DC

FROM VAULT TO SCREEN: VALIE EXPORT

Filmeinsatz: Adjungierte Dislokationen; ...Remote...Remote...; Syntagma; Interrupted Line
SELBSTPORTRAIT / VESUV, 1977
20.05.2020-01.11.2020
LENTOS, Linz

Hommage à VALIE EXPORT

VALIE EXPORT gilt international als eine der wichtigsten Künstlerinnen konzeptueller Medien-, Performance- und Filmkunst. Zu ihrem 80. Geburtstag präsentiert das LENTOS, dessen Bestand an Werken von VALIE EXPORT 2015 durch den Ankauf des Vorlasses der Künstlerin bedeutsam erweitert wurde, eine Auswahl von wichtigen Arbeiten. In zwei großzügig angelegten Räumen der Sammlungspräsentation sind Werke des LENTOS und aus anderen Sammlungen zu sehen, die den Facettenreichtum des OEuvres der Künstlerin aufzeigen.
kuratiert von Sabine Folie
Ein perfektes Paar oder die Unzucht wechselt ihre Haut (1986)
19.05.2020
Lentos Kunstmuseum, Linz

Hommage à VALIE EXPORT

Filmeinsatz: "Ein perfektes Paar oder die Unzucht wechselt ihre Haut"
kuratiert von Sabine Folie
13.05.2020-15.05.2020
VALIE EXPORT Center, Linz

DAS REALE UND SEIN DOUBLE: DER (VIRTUELLE) KÖRPER Hommage à VALIE EXPORT

Aus Anlass des 80. Geburtstages der Künstlerin lädt das VALIE EXPORT Center im Rahmen einer Konferenz zu einem Streifzug durch die Geschichte des Körpers und seine Projektionen in die Zukunft ein – mit Vorträgen, Performances, Screenings und einem Chor.
Die Praxis der Liebe, 1984
09.09.2020-13.09.2020
Crossing Europe 2020 – EXTRACTS, Linz

Tribute 2020: VALIE EXPORT

Dieses Jahr widmet CROSSING EUROPE die Tribute-Sektion einer der wichtigsten Vertreter*innen der internationalen Medien-, Film– und Performancekunst: VALIE EXPORT, die 1940 in Linz geboren wurde und hier auch aufgewachsen ist. Anlässlich ihres achtzigsten Geburtstages und auf Initiative des VALIE EXPORT Centers Linz in Kooperation mit Crossing Europe und sixpackfilm wird erstmals in der Geburtsstadt von VALIE EXPORT ein umfassendes Programm mit ihren Filmen und Videos im Rahmen der kommenden Festivalausgabe von Crossing Europe gezeigt.
Aufstellung, 1976
18.04.2020-26.07.2020
Walker Art Center, Minneapolis

The Paradox of Stillness: Art, Object and Performance

Due to the global outbreak of COVID-19, the exhibition (which was originally scheduled to run from 18 April to 26 July 2020) has been postponed to a later date.

Presenting works from the early 20th century to today, The Paradox of Stillness: Art, Object, and Performance examines the notion of stillness as both a performative and visual gesture. This major Walker-organized exhibition features pieces by an international roster of artists testing the boundaries between stillness and motion, mortality and aliveness, the still life and the living picture.
kuratiert von Vincenzo de Bellis, Jadine Collingwood
Adjungierte Dislokationen (1973)
01.04.2020
Filmmuseum, Wien

Philipp Fleischmann

Filmeinsatz: Adjungierte Dislokationen
Identitätstransfer 3, 1968
22.03.2020-13.12.2020
Punta della dogana – Pinault Collection, Venedig

Untitled, 2020

Five years after ‘Slip of the Tongue’, conceived by Danh Vo and Caroline Bourgeois and presented at Punta della Dogana in 2015, this is the second time that an artist of the Pinault Collection has been invited to present his personal view of the collection. Conceived especially for the spaces of Punta della Dogana, ‘Untitled, 2020’ is organised into themes and presents the works of more than 60 artists held by the Pinault Collection, international museums and private collections. Accompanied by a wealth of references and quotes and ranging from the twentieth century through to the present day, the works set up a dialogue that triggers emotional, sensory, visual and tactile connections.

kuratiert von Caroline Bourgeois, Muna El Fituri, Thomas Houseago
I (beat (it)) II, 1980
13.03.2020-02.08.2020
Albertina modern, Wien

The Beginning. Kunst in Österreich 1945 bis 1980

Die ALBERTINA MODERN – als zweiter Standort der ALBERTINA – eröffnet am 12. März 2020. Mit über 60.000 Werken von 5.000 Künstlerinnen und Künstlern wird sie zu den großen Museen für die Kunst der Gegenwart zählen.
Eröffnet wird die ALBERTINA MODERN als jüngste Erweiterung der Bundesmuseenlandschaft mit der Ausstellung The Beginning. Kunst in Wien 1945 bis 1980: die erste Epochenübersicht über die österreichische Kunst in den wichtigen drei Jahrzehnten nach 1945.
 
Aktionshose : Genitalpanik (1969)
08.03.2020-15.03.2020
Mom Art Space, Hamburg

Sexed Power

Sexed Power ist ein Projekt, das sich mit den politischen Forderungen feministischer AktivistInnen solidarisiert. Weltweit verbünden sich KünstlerInnen, um ein gesichertes und gesellschaftlich anerkanntes Leben führen zu können. Wir möchten diesen Diskurs über sexualisierte Macht zum Anlass nehmen, um im Format einer Ausstellung diese Forderungen künstlerisch zu verhandeln.
05.03.2020
Barcelona - Centre de Cultura Contemporània

Xcèntric 2020

Filmeinsatz: „The voice as performance, act and body“
27.02.2020
GAK Gesellschaft f. aktuelle Kunst, Bremen

Im Rahmenprogramm der Ausstellung von Kristina Buch

Filmeinsatz: Das Unsagbare Sagen
19.02.2020 – 06.06.2020
Vertikale Galerie - Sammlung Werbung, Wien

Feministische Avantgarde - Made in Austria

Die SAMMLUNG VERBUND präsentiert in der Ausstellung FEMINISTISCHE AVANTGARDE – MADE IN AUSTRIA erstmals ausschließlich österreichische Pionierinnen der 1970er-Jahre. Ab 19. Februar 2020 werden in der Vertikalen Galerie des VERBUND Headquarters rund 80 Arbeiten von insgesamt 16 Künstlerinnen gezeigt. Seit der viel beachteten Ausstellung der SAMMLUNG VERBUND im mumok im Jahr 2017 sind zahlreiche Neuerwerbungen zu sehen.
kuratiert von Gabriele Schor
Weitere Einträge laden ...